Inner Wheel Jahr 2007-2008

Präsidentin Gudrun Gärtner

Mein Motto:

Wege entstehen dadurch,
dass wir Sie gehen

Franz Kafka

Mein Motto lenkt uns im Club durch das Inner Wheel Jahr 2007/08 und bedeutet für mich:

  • In Verbundenheit miteinander

  • Mit Freundschaft und Stärkung der Gemeinsamkeit

  • Mit Engagement und Hilfsbereitschaft für Andere

  • Aufgeschlossen für Neues

  • Zielorientiertes Handeln

Zum Vorstand gehören...

PRÄSIDENTIN
Gudrun Gärtner

VIZEPRÄSIDENTIN
Renate Zimmermann

PASTPRÄSIDENTIN
Sabine Frey

SEKRETÄRIN
Petra Wolber

SCHATZMEISTERIN
Barbara Preisendanz

GEMEINDIENST
Ingeborg Wirtky

CLUBKORRESPONDENTIN
Christina Leser

CLUBMEISTERIN
Ev Maute-Morszeck

1. DELEGIERTE
Ingrid Petri

2. DELEGIERTE
Ingeborg Meyer-Lamberts

Unsere Sozialprojekte für dieses Jahr sind

Rollendes Jugendzentrum Seelow

Weraheim mit Babyklappe

Frauenhaus im Kreis Böblingen

Singen und Spielen in der Geriatrie in Böbligen

Um diese Einrichtungen finanziell zu unterstützen, gibt es über das Jahr verteilt bewährte, gemeinsame Aktivitäten

  • den Bayrischen Frühschoppen mit Weißwurst, Weißbier, Kartoffelsalat und der Büttenrede – passend zum 11.11. – “Der Inner Wheeler” von Arthur Zimmermann
  • ein Benefizkonzert mit köstlicher Bewirtung durch die Freundinnen – mit dem Vokal-Ensemble “A5 A-Cappella Band” unter Beteiligung von Jutta Schlappa im Schloss Dätzingen
  • Einladungen zu Benefizessen von den Freundinnen für Freunde und Freundinnen
  • die Beteiligung am Weihnachtsmarkt in Sindelfingen mit einem Stand gemeinsam mit dem Rotary Club Böblingen-Schönbuch

Deutschlandtreffen

Höhepunkt in diesem Jahr für unseren Club und insbesondere für mich ist die Ausrichtung des Deutschlandtreffens für Inner Wheel. Zu dieser Aufgabe kommen wir erste einige Zeit nach Beginn des Jahres, da der vorgesehene Club abgesagt hat. Nach engagiertem Pro und Contra innerhalb des Clubs stimmen wir alle dafür, uns dieser Herausforderung zu stellen. Es wird für die Kürze der Zeit eine Mammutaufgabe – eine Chance für unseren Club gemeinsam alle Kräfte zu mobilisieren und für uns und unsere Gäste den Geist von Inner Wheel zu stärken. Es ist ein wichtiger Schritt in dieser Zeit, da es Unruhe um den Nationalen Vorstand gibt (der Ende des Amtsjahres aufgelöst wird).

Durch die gemeinsame Planung und intensive Mitarbeit vieler Freundinnen entsteht ein Programm, das den Gästen aus Deutschland Einblick in unsere Region und kulturellen Schwerpunkte geben soll.

Es entwickeln sich ungeahnte Kreativität, Aktivität, zunehmende Begeisterung und Umsetzungsstärke. Der Club wächst intensiver zusammen.

Die begeisterten Reaktionen der Teilnehmer und überschwänglichen Wertungen der teilnehmenden Distriktspräsidentinnen belohnen uns für unsere Mühe und erfüllen uns mit Stolz – Inner Wheel Böblingen is nun in Deutschland bekannt.

Ich bin stolz auf meinen Club! Wir sind ein tolles Team!

Die Schwerpunkte des Deutschlandtreffens sind:

FREITAG
Begrüßung, Gesang, Gedicht “Der Inner Wheeler” von Arthur Zimmermann, und zeitgleiches Rotary-Meeting mit derm Rotary Präsidenten Dr. Kuno Schlichtenmaier

SAMSTAG
Mittelalterliche Musikanten, Ausflüge nach Stuttgart, Ludwigsburg Tübingen (und Kloster Bebenhausen) und Herrenberg, Festabend mit Festrede (Gisela Friedrichsen, Gerichtsreporterin), Festmusik mit dem Duo Vivace und den Renninger Xylophonikern (unter A. Volz)

SONNTAG
Führung durch Böblingen mit Abschlussgottesdienst in der Stadtkirche mit Oberkirchenrat Timm und musikalischen Beiträgen

Clubveranstaltungen und Vorträge

  • Vorstellung des Weraheims mit Babyklappe (Frau Martin)
  • Reise durch den Jemen (Ingeborg Meyer-Lamberts)
  • Johannes der Täufer (Dr. Lutz)
  • Arthrose (Dr. Oltzscher)
  • Weihnachtsmeeting in Wildberg
  • Strukturierung und Hilfe für auffällige Jugendliche (Ev Maute-Morszeck)
  • Bedeutung der Musik in der Entwicklung eines Menschen (A. Volz)
  • Generationswechsel in einem Familienunternehmen (Gaby Müssig)
  • Bodensee-Trinkwasserversorgung (Dr. Mehlhorn)
  • Besuch des Mercedes-Museums gemeinsam mit Rotary
  • Beteiligung an der Distriktsreise nach Seelow zum “Rollenden Jugendzentrum”
Besuch der Hutmacherin
Besuch der Flechtmöbelmanufaktur
Freundschaftstreffen mit dem IWC Ortenau im Doschka-Garten und in Tübingen
ahresausflug an den Bodensee zum Sipplinger Berg (Bodensee-Wasserversorgung) und zum Kloster Salem mit Führung und Weinprobe
Kafeetrinken in Kayh
Ämterübergabe 2008 in Wildberg

Fazit

Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen – wir sind sie gemeinsam gegangen, es war ein erfolgreicher Weg, der uns alle einander näher gebracht hat. Es war ein schönes Jahr mit euch und ich danke euch allen!