Benefizkonzert mit Burr & Klaiber

Das Dutzend ist voll. Seit der Gründung im März 1999 hat der Inner Wheel Club Böblingen bei seiner 12. Benefizveranstaltung das Publikum mit einem ganz besonderen musikalischen Leckerbissen verwöhnt.

Das Duo Burr & Klaiber begeisterte die Zuhörer mit ihrem Programm „Einfach gut geträumt".

Vor dem Konzert konnten die Gäste aber noch die kulinarischen Köstlichkeiten genießen.

Die Damen vom Inner Wheel Club hatten ein sehr abwechslungsreiches, üppiges und wohlschmeckendes Fingerfood Büfett gezaubert. Eine Tradition auf die man sich jedes Jahr wieder freut. Bei einem guten Glas Wein, Prosecco oder Bier ließen sich die Damen und Herren die leckeren Häppchen munden, um dann anschließend gut gelaunt dem Konzert zu lauschen.

Kersten Asenkerschbaumer, derzeitige Präsidentin des Inner Wheel Clubs Böblingen, begrüßte die zahlreichen Gäste aufs Herzlichste. Das Benefizkonzert wurde zu Gunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes des Landkreises Böblingen veranstaltet. Frau Gros, verantwortliche Leiterin des Kinderhospizdienstes, beschrieb in kurzen beeindruckenden Worten die engagierte und schwere Arbeit der ehrenamtlichen Damen und Herren des ambulanten Kinderhospizdienstes, deren persönlicher Einsatz sehr bewundernswert ist.

Was es bedeutet – Zeit haben, Zuhören, Dasein – ganz wesentliche Elemente bei der Begleitung von Familien mit schwerst- und sterbenskranken Kindern. Dieser wichtigen Einrichtung im Landkreis Böblingen wurde der Erlös dieses Abends gewidmet und damit das Engagement im Hospizdienst gewürdigt.

„Einfach gut geträumt" – das aktuelle Programm des Duos Burr & Klaiber – ausgezeichnet mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2008. Die Musiker, Winfried Burr, Geiger und Saxofonist mit seiner wandlungsfähigen, rauchigen Blues-Stimme und Siegfried Klaiber, Ausnahmegitarrist und Sänger, entführten ihr Publikum in eine traumhaft magische Welt der Musik.

Die Gäste erlebten erdigen Blues, schweißtriefende Rhythmen, elegante Energie, sanfte Balladen, swingende Samba, markant-witzige Stimmen und feurigen Flamenco.

Musikalisches Können und Temperament, gepaart mit schlitzohrigem Humor und immer wieder neues, begeistertes Publikum, lassen jedes Konzert zu einer ganz eigenen Kostbarkeit werden.

Bei Songs wie „Isny" – komponiert im Allgäu, das Titelstück „Einfach gut geträumt" oder „Baisn' dais day Blues" – enthält Gitarrensolo aus «Der Dritte Mann», wurde man als Zuhörer auf eine musikalische Weltreise entführt. Mit Liedern wie, „Guten Abend – Gut Nacht" und „Im Frühtau zu Berge" wurden in uns alte Erinnerungen wach. Auch weiß man dann das Zitat von Hans Dieter Hüsch zu deuten – Musik von Burr & Klaiber bedarf keiner Worte... sie hat Poesie genug.

Wer Winfried Burr bei seinem furiosen Geigenspiel und Siegfried Klaiber bei scheinbarer Gelassenheit an der Gitarre und mit verblüffender Vokalpercussion erlebt hat, dem wird dieser Abend in bester Erinnerung bleiben. Ihre Musikstücke entfachten ein Feuerwerk an Gefühlen.

Wunderbare Arrangements bekannter Lieder, eigene Kompositionen und intuitive Improvisation machten diesen Abend mit Burr & Klaiber für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sehr herzlich bedankte sich Kersten Asenkerschbaumer bei den beiden Künstlern, beim Publikum für das soziale Engagement und bei ihren fleißigen Inner Wheel Freundinnen für die Mithilfe.

Sicherlich haben alle Gäste nach dem Konzert in dieser Nacht „einfach gut geträumt"!

Waltraud Grünwald