Benefizveranstaltung mit Tina Häussermann und Fabian Schläper

Tina Häussermann und Fabian Schläper haben mit ihrem Programm „Ich war's nicht“ am Freitag, 8. März ein weiteres mal gezündelt. Diesmal im Odeon der Musikschule Sindelfingen auf Einladung des Inner Wheel Club Böblingen zugunsten des Ökumenischen Hospizdienstes Sindelfingen. Die von Präsidentin Christina Leser eingeladenen Künstler entfachten gutgelaunt ein kabarettistisches Feuerwerk, wozu der gute Besuch – das Odeon war fast ausverkauft – beigetragen haben dürfte. Ich war's nicht versicherten die beiden Künstler, egal, ob der Hamster entsorgt wurde, der doch eigentlich nur Winterschlaf hielt, und wer das Auto des ungetreuen  Liebhabers im Pool versenkte, soll hier auch nicht mehr geklärt werden, nachdem Tina Häussermann das doch schamhaft verschwieg. Oder doch nicht? Böse Witze und gemeine Zärtlichkeiten wechselten einander ab und liessen die Stimmung im Saal steil ansteigen.

Die war aber auch schon vor Programm-Beginn nicht schlecht gewesen – denn wieder einmal hatte das Finger-Food-Büfett des Inner Wheel Clubs nichts zu wünschen übriggelassen. Üppig beladen präsentierten sich die Tische mit Schüsseln, Platten und Etageren auf das schönste. Um nach wenigen Augenblicken starke Lücken aufzuwiesen. In der Pause gab es dann nur noch wenige Reste. Was man bei den Künstlern nicht sagen konnte: Tina Häussermann und Fabian Schläper entführten ihr Publikum noch einmal in die Welt des Musikkabaretts und lockten mit kongenialer Wortakrobatik, mit fein aufeinander abgestimmter Rhetorik, mit Tiefgang und Poesie – ein starker Abend im Odeon.

Jutta Rebmann