Bayerischer Frühschoppen 2014

Ein Sonntagmorgen im November. Was konnte es da für ein schöneres Ziel geben, als den Besuch unseres „Bayerischen Frühschoppens“, zu dem wir in diesem Jahr bereits zum achten Mal eingeladen hatten.

Unsere Präsidentin Anna-Maria konnte die meisten unserer Clubmitglieder mit Ehemann/ Partner, Kindern, Enkelkindern und einem Hündchen sowie zahlreiche Gäste aus benachbarten Clubs sehr herzlich begrüßen und willkommen heißen. Hübsch bayerisch in weiß/blau hatten die Inner-Wheelerinnen und ihre rotarischen Helfer den Raum im Gemeindezentrum der Bonifatius-Kirche hergerichtet und ausgeschmückt.

Das Bierfass wurde angestochen und das Büfett mit allerlei bayerischen Schmankerln wie Weißwürsten, Fleischkäse, Kartoffelsalat, Radi und anderen deftigen Sachen eröffnet. Es gab diesmal sogar einen leckeren Krustenbraten aus der Holzofenbraterei Seidl. Die Stimmung war prächtig, und an allen Tischen war eine angeregte Unterhaltung im Gange.

Ein erster Höhepunkt waren wieder die „Rotarischen Bänkelsänger“, die auf humorvolle Weise unser Clubleben und unsere Aktivitäten besangen. Und wir konnten nur schmunzelnd zustimmen, dass sie „das Salz in der Suppe“, „die Sahne auf dem Törtchen“ und „die Perlen im Champagner“ von Inner-Wheel sind. Anna-Marias Dank an die Herren war neben einer flüssigen Gabe ein von ihr selbst verziertes und verpacktes Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Inner-Wheel Buab“. Eine nette Idee unserer Präsidentin!

Aber es erwartete uns noch ein weiterer Höhepunkt, nämlich der Auftritt des schwäbischen Mundartdichters Helmut Mattern. Er brachte uns auf unterhaltsame, liebenswürdige Weise das Land der Schwaben, ihre Eigenheiten und ganz besonders ihren Humor nahe. Und ich übertreibe nicht, wenn ich sage: wir haben Tränen gelacht.

Eine gelungene Veranstaltung, deren Erlös einem Babynotarztwagen und dem Blauen Bus in Seelow zugute kommen wird, fand ihren harmonischen, fröhlichen Abschluss bei Kaffee und Kuchen. Ein großes „Danke schön“ an alle, die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben. Wir sind sicher, dass die Freunde und Gäste, die diesen Bayerischen Frühschoppen miterlebt haben, im nächsten Jahr wieder dabei sein werden.

Renate Preiß