Ambulanter Kinderhospizdienst im Landkreis Böblingen

Begleitung von Familien mit schwerst- und sterbenskranken Kindern

Die Situation

Sie haben ein schwerst- und sterbenskrankes Kind in der Famlie, dann kennen Sie die Gefühle von Wut, Ohnmacht, verzweifeltem Kampf, Hoffnung und bangen, Mut und Verzweiflung.

Plötzlich ist nichts mehr wie es war. Vieles wächst einem über den Kopf. Fragen über Fragen und niemand oder nur wenige, die hilfreich beistehen.

Wir wollen Menschen in solch schwierigen Lebenssituationen begleiten.

Wenn Sie dies wollen, gehen wir Ihren Weg mit.

Unser Angebot

Wir kommen in die Klinik und in die Familie und bringen vor allem Zeit mit.

Wir unterstützen die Familie so lange, wie diese das wünscht.

Wir entlasten betroffene Eltern und Angehörige. Wir kümmern uns um die kranken Kinder und auch um die Geschwister. Wir schaffen Freiräume, damit Eltern und Angehörige immer wieder auch für sich selbst sorgen können.

Wir tragen dazu bei, dass für die kranken Kinder und deren Angehörige trotz körperlichem und seelischem Leid eine möglichst hohe Lebensqualität mit größtmöglicher Selbstbestimmung gewährleistet bleibt.

Auch bei anderen Fragen rund um das Thema Kinder und Tod können Sie mit uns sprechen. Unser Angebot ist für die Familien kostenfrei.

Die Hilfen
  • Entlastung für die Familie im täglichen Leben, so dass mehr Zeit und Kraft für Notwendiges bleibt.
  • Freund und Partner sein für den jungen Patienten.
  • Betreuung von Geschwistern, Gesprächspartner für alle Familienmitglieder.
  • Vermittlung von Fachdiensten und ergänzenden Hilfen.
  • Begleitung bei Behördengängen oder bei Arztbesuchen.
  • Fahrdienst von Angehörigen ins Krankenhaus.
  • Unsere Mithilfe wird auf die jeweilige Situation abgestimmt.

Sprechen Sie mit uns.

Begleitung

Ihre Begleiter sind Frauen und Männer aus verschiedenen Altersgruppen, mit verschiedenen Konfessionen und Weltanschauungen und aus unterschiedlichen Berufsgruppen.

Sie tun diese Arbeit ehrenamtlich und stehen unter Schweigepflicht.

Sie wurden intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet.

Sie treffen sich regelmäßig, um Erfahrungen und Gefühle auszutauschen, um Probleme zu besprechen, um Gemeinschaft und Hilfe in der Gruppe zu erleben und um sich fortzubilden.