Spende für Sozialstation

Stuttgarter Zeitung vom 24.07.2015

BÖBLINGEN. Der Second Hand Basar des Inner Wheel Clubs Böblingen generiert Umsatz für einen guten Zweck: Für den Baby-Notarztwagen hat der Verein dieses Jahr bereits 5000 Euro gespendet, nun erhielt auch die Sozialstation der Böblinger Kirchengemeinden einen Scheck. Die scheidende Club-Präsidentin Anna Maria Oltzscher übergab die Spende in Höhe von 7000 Euro an Böblingens Ersten Bürgermeister Ulrich Schwarz. Das Geld soll der im März gegründeten Betreuungsgruppe für jüngere an Demenz erkrankte Menschen zugutekommen. Die Zahl der Patienten im Alter zwischen 40 und 60 Jahren hat nach Angaben der Geschäftsführerin der Sozialstation, Annegret Spengler, zugenommen. "Gerade für diese Altersstufe braucht es für die pflegenden Angehörigen dringend Entlastungsangebote", erklärte sie. Mit der Spende sollen Ausflüge, zusätzliche Betreuungskräfte, Ergometer oder Computerausstattung finanziert werden. kat