5000 Euro für die Ein-Dollar-Brille

Kreiszeitung/Böblinger Bote vom 10.10.2017

Inner Wheel Böblingen und Rotaract Sindelfingen unterstützen Hilfsprojekt in Malawi – Heute und morgen Second-Hand-Basar

BÖBLINGEN (red.) 5000 Euro zur Bekämpfung der Kurzsichtigkeit auf dieser Welt: Die Böblinger Abteilung von Inner Wheel, eine der welweit größten, unabhängigen Frauen-Service-Organisationen, hat diese Summe jetzt dem Projekt "Ein-Dollar-Brille (EDB)" von Martin Aufmuth aus Erlangen gespendet.

3470 Euro wurden beim diesjährigen Benefizkonzert unter den 250 Gästen gesammelt. Das Motto lautete "Hier stehe ich, es war ganz anders" - Irtümmer über Luther" von Andreas Malessa präsentiert und dem CVJM-Jugendchor Rejoice ergänzt.

Nun haben die Verantwortlichen den Scheck zum fünften Geburtstag des Projekts zusammen mit Rotaract Sindelfingen überreicht.

"Martin Aufmuth, der Gründer von Ein-Dollar-Brille", heißt es in einer Pressemitteilung, "bring der Welt bei, was Weitsicht bedeutet. Er ist der Erfinder einer günstigen Brille, die sich Menschen leisten können, die von weniger als einem Dollar am Tag leben müssen." Die Ein-Dollar-Brille besteht aus einem leichten, flexiblen Federstahlrahmen, in den die entsprechenden Brillengläser eingeklickt werden. Sie wird von Menschen vor Ort ohne Strom hergestellt und verkauft. Die Materialkosten für eine Brille liegen bei rund einem US-Dollar. Dafür entwickelte Martin Aufmuth den Brillenbaukasten, von ihm selbst die Biegemaschine genannt.

Der Verein EinDollarBrille e.v. finanziert Trainingskosten, Biegemaschine und Startausrüstung aus Spendenmitteln. Später kaufen die Projektgesellschaften Material selbst nach. Das Ziel ist eine finanziell eigenständige augenoptische Grundversorgung der Bevölkerung. Derzeit ist die "EinDollarBrille" in acht Ländern in Afrika und Lateinamerika aktiv. Der Schwerpunkt liegt dabei derzeit auf den Kernprojekten in Bolivien, Brasilien, Mexiko sowie Burkina Faso und Malawi. Insgesamt 60 000 Menschen versorgte "EinDollarBrille" bereits mit Brillen.

Nachdem sich die ersten Läden in Burkina Faso bewährt hatten, hat sich "EinDollarBrille e.V." entschlossen, auch in Malawi EDB-Shops zu bauen. Ein Laden hat eine Größe von rund vier mal drei Metern und besteht aus einer stabilen Metallkonstruktion, die eigens angefertigt wird. Der Inner Wheel Club Böblingen und der Rotaract Club Sindelfingen-Böblingen decken durch ihre Spende in Höhe von 5000 Euro einen bedeutenden Anteil der Finanzierungskosten zum Bau eines weiteren EDB-Shops in Zomba im Süden Malawis, heißt es weiter.

Basar für den Bewegungsparcours

Am 10. Oktober von 9 Uhr bis 19 Uhr und am 11. Oktober von 9 bis 13 Uhr findet der Second-Hand-Basar des Inner Wheel Club Böblingen statt. Mit dem Erlös wird unter anderem das im Juli 2017 eröffnete Projekt der Stadt Böblingen – "Bewegungsparcours für all" am Oberen See in Böblingen unterstützt.

Angeboten werden hochwertige Markenbekleidung für Damen und Herren, Sportmode, Kinderbekleidung, Schuhe, Lederwaren, Accessoires und gut erhaltene Haushaltswaren. Ehrenamtliche Helferinnen stehen interssierten Käufern und Käuferinnen gerne beratend zur Seite.

kzbb 20171010
Mit dem Geld aus Böblingen wird der Bau dieser Verkaufsstation finanziert       Foto: red